Wissenswertes

Canis Carpe Diem kurz und knapp

Wann und wie sollte ich die Canis Carpe Diem Produkte verfüttern?

Die Produkte der Canis Carpe Diem – Reihe sind als Ergänzung zur täglichen Nahrung Ihres Hundes konzipiert. Sie sollten sie also mit der normalen Futterration verfüttern.

Dabei kommt es nicht auf einen exakten Zeitpunkt an. Es ist auch möglich, die Produkte zu jeweils unterschiedlichen Tageszeiten zu verfüttern.

Genauso unkompliziert wie der Fütterungszeitpunkt ist auch die Fütterungsform: die Pellets werden in der jeweiligen Dosierung einfach der Futterration beigegeben. Ein Zermahlen, Einweichen, Trennen, … ist nicht nötig, würde aber an der Qualität der Rohstoffe und dem Nährstoffgehalt des Produktes als solches nichts ändern.

Gelegentlich berichten uns Kunden, die einen offenbar sehr futtersensiblen oder aber wählerischen (^^) Hund haben davon, dass dieser die Pellets aussortiert. In dem Fall empfehlen wir sogar das Einweichen der Pellets in ein wenig lauwarmem Wasser oder in der Flüssigkeit, die das Futter als solches bereit stellt (beispielsweise der Fleischsaft beim BARF oder PREY oder die Jelly einer Feuchtnahrung aus der Dose) und das anschließende Untermengen unter das Futter.

Aber auch das ist möglich: die Fütterung aus der Hand als Leckerlie!

Auch die Fütterung aus der Hand wird im Kundenkreis praktiziert. Da unsere Canis Carpe Diem – Produkte in Pelletform angeboten werden, ist das Verfüttern aus der Hand problemlos möglich und eine weitestgehend saubere Angelegenheit (sauber im Sinne von „versuchen Sie das mal mit einem Pulver“).