Wissenswertes

Canis Carpe Diem kurz und knapp

Ist im CCD Gelenk wirklich das komplette Fleisch der Grünlippmuschel drin?

Ja.

Wir verarbeiten das Fleisch der Grünlippmuschel als Ganzes. Es enthält also alle Stoffe, denen man eine schützende und regenerative Wirkung auf den Gelenkknorpel (Chondroprotektiva) und die Gelenkschmiere zuschreibt.

Oder mit anderen Worten: CCD Gelenk enthält alle Stoffe der Grünlippmuschel, die als Gelenkschutz für Hunde Verwendung finden können.

Einige Worte zum Thema „Grünlippmuschelextrakt“:

Dieser Begriff begegnet uns immer wieder und meint in vielen Fällen etwas vollkommen Unterschiedliches.

Eine Bedeutung wäre die reine Extraktion des Muschelfleisches als solches – also die mechanische Trennung von Muschelfleisch und Schale. Diese „Extraktion“ wird von den Produzenten tatsächlich vorgenommen, um das Muschelfleisch in der Regel anschließend zu zentrifugieren (um ihm weitestgehend das Wasser zu entziehen), zu gefriertrocknen (dabei bleiben die Inhaltsstoffe vollständig erhalten) und zu zermahlen, um dann beispielsweise als „Muschelfleischmehl“ im CCD Gelenk verarbeitet zu werden.

Eine andere Bedeutung wäre die Extraktion der Keimdrüsen der Muschel, um daraus hoch konzentrierte Rohstoffe (insbesondere Glykosaminoglykane; GAGs) zu gewinnen. Nach unserem Wissen geschieht das allerdings nicht und dürfte entweder eine unbelegte Werbeaussage sein oder schlicht eine urban legend. Die Keimdrüsen der Grünlippmuschel sind nur wenig mehr als stecknadelkopfgroß – ihre Extraktion im industriellen Maßstab wäre mit einem dermaßen hohen technischen Aufwand verbunden, dass der zu erzielende Preis in keinem wirtschaftlich vertretbaren Verhältnis zu den entstehenden Kosten stehen würde.

Eine weitere Bedeutung kommt der Verwertung der Muschelschale zu. Diese wird unter anderem dazu verwendet, Glucosamin zu gewinnen. Im weitesten Sinne kann man also die Gewinnung von Glucosamin aus Chitin, welches von der Muschelschale stammt, auch als Extraktion bezeichnen.

Möglicherweise ist die Verwendung der Muschelschale auch Namensgeber für eine weitere Begrifflichkeit, der man im Zusammenhang mit der Versorgung von Gelenken beim Hund durch Nahrungsergänzungen wie unserem CCD Gelenk immer wieder begegnet – des „Grünlippmuschelkalks“ nämlich.